Zeitschrift für Gestaltpädagogik - Inhalt

Ausgabe:
[29 H2] [29 H1] [28 H2] [28 H1] [27 H2] [27 H1] [26 H2] [26 H1] [25 H2] [25 H1] [24 H2] [24 H1] [23 H2] [23 H1] [22 H2] [22 H1] [21 H1] [20 H2] [20 H1] [19 H2] [19 H1] [18 H2] [18 H1] [17 H2] [17 H1] [16 H2] [16 H1] [15 H2] [15 H1] [14 H2] [14 H1] [13 H2]

(ältere Hefte erschließt die Homepage der
Gestaltpädagogische Vereinigung (GPV) e.V.)

Die folgenden Ausgaben können Sie direkt bei uns bestellen. Einzelne Aufsätze auch digital zum Pauschalpreis von EUR 4,99.


Das aktuelle Heft: 29.2018, H.2: Mehrsprachigkeit
Ivica Kolecáni Lencová: "Das Herz der Sprache klopfen hören" Mehrsprachigkeit heißt nicht nur mehr sprechen
Tamara Bucková: Gestaltkurse 2011-2013 09 im Spiegel der Mehrsprachigkeit
Ute Kienzl: Schulentwicklung im ERASMUS-Programm: "Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden"
Eleni Kouvari: Europäische Programme zur Mehrsprachigkeit
Martina Vykouková im Interview mit Uscha Forster
Gertrud Graf: Deutsch mich nicht voll, sondern versuch mich zu verstehen!
Sandra Carbonell: Ich tanz´ wie eine Bratwurst – das ist wahr..."
Gabi Herrmann: "Mehrsprachigkeit" = "mehr als Sprache"
Christiane Eichhorn: Dill, asphaltgrau. Großstadt vs. Kleinstadt
Johanna Martin: "Jiwe un driwe”. Deutsch, Saarländisch, Französisch

Die nächsten Ausgaben:
30.2019, H.1: Utopien - Wie wollen wir leben?
30.2019, H.2: Tagung 2019


Das aktuelle Heft: 29.2018, H.1: Supervision, Coaching und Beratung
Sandra Carbonell: Angela Pues / Christine Wolterink: So hat mir noch nie jemand zugehört …
Ulrike Becker: Supervision und Fallbesprechung in der Lehrerbildung an der Universität Bremen
Waltraud Fischer: Gestaltsupervision – ein Bericht aus der Praxis
Volkmar Baulig: "Sich-in-Beziehung-Setzen" als zentrales Element von Gestaltpädagogik
Pierre-Carl Link: Gestaltpädagogische Beratung und "persönlich bedeutsames Lernen" als Förderung sozialer Kompetenz
Silvia Froese: Demut trifft Stolz
Günther Holzapfel: "Uns trifft es härter" – Männer und ihre Baustellen beim Älterwerden
Reinhold Rabenstein: Kreativ beraten
Heinz Kaufmann: Nachruf Hartmut Frech †


28.2017, H.2: Inklusion: Faszination und Überforderung? Zugänge zu einem strittigen Thema
Ute Kienzl: Impulsreferat Gestaltpädagogik und Inklusion
Waltraud Fischer: Impulsreferat Die Entwicklung der Gestaltpädagogik
Patrizia Mar Valesco: Impulsreferat Bildungspolitik und Inklusion in Mexiko
Dana Wittlin: Impulsreferat Integration der Kinder nicht deutscher Muttersprache in die Volksschule
Uscha Forster/Jörg Bürmann: Der fish bowl – ein Bericht
Hans Eichhorn: Workshop Alfons Otte
Eleni Kouvari: "Inklusion" mit dramenpädagogischen Techniken
Hans Eichhorn / Renate Kriegl: Christa Leiner Workshop "Malen und Qigong"
Ute Kienzl: Workshop "Klassenmanagement"
Ursula Forster: Aus der Schreibwerkstatt
Waltraut Fischer: Zugehörigkeit


28.2017, H.1: "Der verborgene Lehrplan": Beiträge zu einer gestaltpädagogischen Theorie und Praxis
Andreas Stauffer: Lernen im Wandel der Zeit. Bildungsverständnis in drei Akten
Volkmar Baulig: Der angemessene Blick auf das Kind. Gestaltpädagogische Hinweise zur Diagnostik im pädagogischen Alltag.
Ulrich Schmermund: Vorwort zur Neuauflage des Buchs "Der König ruht im Klassenzimmer". Gestaltpädagogik zum Kennenlernen
Ute Kienzl: Gefühle und Intellektuelle Entwicklung
Frank-M. Staemmler: Für ein erotisches Verhältnis zur Welt
Christof Lingelbach: Nicht ganz aus der Schublade bekommt aber einen festen Platz in ihr
Heinz Kaufmann: Rauchfrei durch "Freiwilliges Nachsitzen": Moderation von Rauchausstiegskursen an der Schule
Regine Lückel: Sp wie Spiegel
Regine Lückel: Vielleicht?
Telse Iwers & Kirsten Hitter: Reflexion durch Supervision praktischer Erfahrungen im Lehramtsstudium
Tilmann Kern: Fortbildung: Kein Lernen ohne Beziehung – keine Beziehung ohne Lernen


27.2016, H.2: Resilienz
Ulrike Becker: Gestaltsupervison und Resilienz "... damit der Fall nicht zur Falle wird" Erich Schechner: War´s das? Wie wir eine positive Lebensbilanz ziehen können Dorothea Ehr & Pierre-Carl Link: Plädoyer für eine kritische Betrachtung des Spannungsverhältnisses von Vulnerabilität und Resilienz am Beispiel der Selbst- und Emotionsregulation nach BERKING Heinz Kaufmann: Schulische Suchtprävention: Das perfekte Versteck für Gestaltpädagogik und Resilienz Annelie Keil: "Jeder Schritt wagt den Fall" – Unsicherheit als anthropologisches Prinzip


27.2016, H.1: Das Andere/Fremde: Gesellschaftspolitische Aspekte der Gestaltpädagogik
Claudio Hofmann: Als Pädagogik zur Gestalt gekommen ist
Stefan Blankertz: Die politische Dimension der Alternativpädagogik
Ute Kienzl: Zur gesellschaftspolitischen Bedeutung alternativer Schulen. Beispiel der Modellschule Graz
Regine Lückel; Mein Lehrer
Ulrike Becker: Hommage an Laura Perls – die Mitbegründerin des Gestalt-Ansatzes
Dr. Volkmar Baulig: Bewusstheit als Chance. Gestaltpädagogische Hilfen im schwierigen Alltag mit schwierigen Kindern
Leonard Weiß / Pierre-Carl Link: Das unheimliche Selbst
Rolf Bick: Das Fremde integrieren
Stanko Gerjolj: Herausforderung für eine Erziehung ohne Feindbilder


26.2015, H.2: Unsere Geschichte - erinnern - wiederfinden
Regine Lückel: Sich erinnern
Regine Lückel: Mein schönes Haus
Hedwig Ortmann: Erinnerung als Bewusstwerdung und Versöhnung
Gertrud Graf: Der Fußschemel meiner Großmutter, ein archäologischer Fotoroman
Helga Spranger: "Déjà vu - unsere Geschichte in der Gegenwart
Silvia Froese: "Was machen, Frau Silvia, heute nur die Mütter!"
H. Walter Kern: Stille Helden aus Essen. Widerstehen in der Zeit der Verfolgung 1933 - 1945. Wie und warum das Buch entstand
Waltraud Fischer: Kein Kriegskind
Pierre-C. Link & Matthias-T. Kraus: Die ars oblivionis und die ars memoriae als gestaltpädagogische Künste. Zum Verhältnis von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aus gestaltpädagogischer Perspektive
Erny Hildebrand: Biografisch schreiben heißt sich selber schreiben
Christiane Eichhorn: Meine Schreibgruppe
Jutta Kaltennegger: +Meine Geschichte -Deine Geschichte. Wie funktioniert Erinnerung?
Uli Schmermund: Gedanken zu Jörg Bürmanns 75. Geburtstag


26.2015, H.1: Naturwissenschaften und Kreativität - Teil II: Mathematik und andere Künste
Ilse Bürmann: Vermittlung von Person und Sache durch "Genetisches" Lehren: Die Pädagogik Martin Wagenscheins
Katharina Sommer: Mathematik und Kreativität
Ute Kienzl: Auch das Knochentrockene muss erlernt werden...
Ute Kienzl: Fantasiereise zur Astrophysik
Telse Iwers-Stelljes: Reduktion von Lernstörungen durch die Auflösung innerer Konflikte
Barbara Feiden: Gestalt(en)
Christa Bald: Kreativität und Mathematik
Hans Fischer und Ursula Forster: Clara Immerwahr


25.2014, H.2: Naturwissenschaften und Kreativität - Teil I
Rudolf Kleine-Huster: Naturwissenschaften lernen auch in der Schule
Monika Winschermann: Das Bild als Spiegel - malen ist Erfahrung mit mit selbst
Christiane Eichhorn: Über das Schreiben
Regine Lückel: Der Drache
Ekkehard Kreutter: "Du bist da, auch wenn Du nicht hier bist". Symbolisch schöpferisch arbeiten - kreative Arbeit mit Symbolen
Gebhard Asal: Kafkas Träume - gestaltpädagogische Einflüsse aus meinem Theaterunterricht
Claudio Hofmann: Gestaltpädagogisch vermittelte Naturwissenschaften?
Hans Fischer: Optik, Mechanik, Nawi und Kreativität
Etta Mimkes: Kreativität in der Therapie mit Kindern
Ursula Alberts: Gedicht: "Ausflug"
Silvia Froese: "Du hier schlafen, Frau Silvia"
Edelgard Stryzewski-Dullien: Geheimer Ort auf der 5. Europäischen Tagung der Gestaltpädagogik 2013 in Hattingen. Wie finde ich meinen Platz?


25.2014, H.1: "Gestaltklug - Beiträge zu Grundwerten humanistischer Pädagogik"
Telse Iwers-Stelljes: Innere Blockaden in Phasen von Entscheidung und Veränderung
Sandra Carbonell: Gestalte Dein Leben! Ein kleiner Exkurs in die Welt des Unbekannten
Christiane Micus-Loos: Zur Bedeutung von Anerkennung in frühkindlichen Bildungsprozessen
Ulrike Becker: "Gestaltklug - Grundwerte der Gestaltpädagogik"
Jörg Bürmann: Was mir wichtig ist in meiner pädagogisch-therapeutischen Arbeit
Thomas Kremers: Der Gruppe eine Gestalt geben - Impulse des Kooperativen Lernens für eine gestaltpädagogische Unterrichtspraxis
Ute Kienzl: "Schulentwicklung - gestaltpädagogisch". Konzept, entstanden aus der subjektiven Rückschau auf die Entwicklung der Modellschule Graz
Susanne Schlossarek: Auszug aus meiner Rede zu meiner Verabschiedung in der Schule
Christine Tschötschel-Gänger: Reaktivieren wir die politische Dimension der Gestaltpädagogik! Gertrud Graf: Vera 8 und die Rosinenbrötchen1
Manfred Jobst: Mobile
Christel Wehrmeyer und Christa Bald: Wir verabschieden uns von Hille (Gerhild) Ehring


24.2013, H.2: Dialog und Empathie - Gelingende Dialoge stiften Beziehungen, Empathie als Brücke zum Anderen
Ilse Bürmann: Über die Wirksamkeit einer dialogischen Grundhaltung in der Didaktik
Maria Obereder: Die vielen Gesichter der Empathie
Cornelia Muth: Wie kommt das Du in das Kind? Dialogische Reflexionen über den Kontakttrieb des Menschen
Silvia Bär-Montag: Blick über den Zaun
Manfred Jobst: Es ist gewiss, du bist nicht ich –empathischer Dialog mit einer Dichterin
Hans Fischer: Murat
Anna Rosa Ferdigg: Das Ressourcenpotential von Dialog und Empathie in der Schulentwicklung
Regine Lückel: Der Schneemann
Waltraud Fischer: Weihnachtsplätzchen
Magdalena Hompot: Das Leben spielte immer hart mit mir…
Ursula Schömig: "Dürfen wir wenigstens sagen, wie es uns geht?"
Birgit Schulz-Bergermann: 1. Regionales Treffen in Frankfurt

24.2013, H.1: Inklusion - wie gehen wir als Gestaltpädagoginnen, Gestaltpädagogen mit Verschiedenheit und Einzigartigkeit um?
Annedore Prengel: Wie viel Unterschiedlichkeit passt in eine Kita? Theoretische Grundlagen einer inklusiven Praxis in der Frühpädagogik
Monika Winschermann: Gestalt und Inklusion - eine Selbstverständlichkeit?
David Niemann: Gedicht
Gabriele Hawig: Inklusion: Eine Realschule macht sich auf den Weg
Hannah Michels und Christina Sagel: "Ich finde es sehr wichtig, nicht der einzige Schüler mit Beeinträchtigung zu sein." Inklusion aus Sicht der Betroffenen: Ein Interview mit einer Schülerin und einem Schüler der LVR-Anna-Freud-Schule
Sybille von Soden: Inklusive Schule
Gabriele Hawig: "Leistungen der Kinder wahrnehmen - würdigen - fördern. Pädagogische Leistungskultur in einer inklusiven Grundschule
Mirjam Horsch: Ein tragfähiges Netz knüpfen
Ute Kienzl und Uscha Forster: Konzept und Strategien des lebenslangen Lernens auf internationaler Ebene
Claudio Hofmann: Beschneidung ist mehr als Körperverletzung
"Berg Fidel"": Eine Schule für alle zeigt einen Weg auf, wie inklusives Lernen funktionieren kann
Vorstand der GPV: Gestaltpädagogische Aus- und Weiterbildung: Ein Gedankenaustausch

23.2012, H.2: Märchen und andere Wunder des Lebens
Regine Lückel: Integrativen Kindertherapie
Regine Lückel: Die Gänsehirtin am Brunnen
Sandra Carbonell: Es war einmal ein Handy. Märchen in digitaler Zeit und ihr Einsatz in der Prävention
Christiane Eichhorn: Das Märchen vom Wunschkind
Monika Winschermann: Herzklopfen und Fließen. Erfahrungen mit einem biografischen Theaterprojekt
Hans Fischer: Aluminium-Theater
Alfons Otte: Ella - Gedanken zur Theaterarbeit in der Schule
Hedwig Ortmann: Aufbruch ins Alter II
Ingeborg Zumpe: Immer einen Weg finden
Ute Kienzl: Die existentielle Seite der Gestaltpädagogik nach Irvin D. Yalom
Ingeborg Ruthe: Nachtfuchs-Pädagogik

23.2012, H.1: Anfänge - Aufbrüche
Waltraud Fischer: Auf den Anfang kommt es an
Michaela Urabl: Gestaltpädagogik im Überblick. Auszug aus der reflektorischen Abschlussarbeit
Göde Klöppert: Gestaltpädagogik - Einführung und zentrale Begriffe
Regine Lückel: Thomas
Hedwig Ortmann: Aufbruch ins Alter I und II (1. Teil)
Cornelia Lehmann: Humanistische Pädagogik, Heterogenität und Persönlichkeitsbildung. Auszug aus einer reflektorischen Abschlussarbeit
Dana Wittlin und Uscha Forster: Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden. Seminar im Rahmen des Comenius-Projektes im September 2011 in Wernigerode


22.2011, H.2: Pfade der Gestaltpädagogik. Was - Wo - Wie
Heinrich Dauber: Humanistische Pädagogik - Gestaltpädagogik
Olaf-Axel Burow: Lernen nach dem "Beatles-Modell" Interview mit der Frankfurter Rundschau, Okt. 2011
Ute Kienzl und Astrid Pretscher: Gestaltpädagogik und die "junge Generation"
Rosemarie Uhlig: Tiefenökologie - Gestaltpädagogik
Waltraud Fischer: Erfahrungen in der Weiterbildung in Gestaltpädagogik / Ausbildung in Gestaltpädagogik
Zeitungsartikel: Neue Wernigeröder Zeitung über die Europäische Tagung der Gestaltpädagogik im Okt. 2011 Nachruf: Heide Anne Köllermann
Deutsche Bundesstiftung Umwelt: Die Welt im Wald entdecken; in der Natur nachhaltig handeln lernen. / Eine Anknüpfung an das vorherige Heft


22.2011, H.1: Spielräume - Arbeitszeit. Wald trifft Gestalt - 40 Stunden plus
Gisela Schomacker: Spielraum Evaluation. "Scharfe Brillen, wache Augen und ein freundlicher Blick"...
Heinz Golisch: Vorwort zum Aufsatz von Rolf Bick
Rolf Bick: Requiem für die Gestaltpädagogik
Silvia Froese: Arbeit satt
Petra Wegener: Im Wald aktiv
Heinrich Dauber: Jung bleiben in Zeiten doppelter Elternschaft - im Dialog mit heranwachsenden Kindern und alternden Eltern
Nachrufe: Alfred Lindmaier 27.08.1943 - 28.02.2011


21.2010, H.1: Horizonte öffnen
Hans Brügelmann: Blick über den Zaun. Scharfe Brillen, wache Augen und ein freundlicher Blick
Ilse Bürmann: Gestaltpädagogik und aktuelle Professionalitätsdiskurse
Martina Wäcken: Ein Erfahrungsbericht zum Workshop "Märchenerzählung und Jeu Dramatique" von Ilse Brall
Katrin Knoche: Meine Erfahrung mit Playback Theater - was ist Playback Theater?
Peter Jungen, Annika Lehmann, Saeid Majdamin, Dana Reiche und Petra Wegener: Erfahrungsberichte der Erzieher/innen
Elke Wunderlich: Zum Workshop 'Sexualität und Behinderung'
Delyana Hristova Chuhovska: Ein Erlebnisbericht aus Bulgarien über die Bedeutung der Gestaltpädagogik, den Besuch der Tagung und den daraus gewonnen Horizont Erweiterungen
Marion Walter: Eine Reflexionsarbeit aus dem Comeniuskurs "Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden"
Uscha Forster/Christa Bald: Mathematik hilft mir, durch schlechte Tage zu kommen


20.2009, H.2: Lebensalter - Gestalten
Maria Stachnik: Leben beginnt nach dem Gestaltkurs Abschlussarbeit und Reflexion aus dem Comenius-Projekt "Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden"
Heinrich Dauber: Jung bleiben in Zeiten doppelter Elternschaft - im Dialog mit heranwachsenden Kindern und alternden Eltern
Uscha Forster: Lebensalter - Gestalten. Übergänge - vom aktiven Berufsleben in den Ruhestand
Volkmar Baulig: Kinder besser verstehen. Gestaltdiagnostik konkret - Der Kinderwelttest
Regine Lückel: Der Liebling - Eine Schulgeschichte
Ute Kienzl: "Setzen Sie sich durch, Frau Professor !" Dominanz und Pädagogik
Heinrich Dauber und Elke Döring Seipel: Sind gestaltpädagogisch arbeitende Lehrerinnen und Lehrer gesünder? Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Salutogenese im Lehrerberuf

20.2009, H.1: Lernen mit Kopf, Herz und Hand: Neurowissenschaften und Pädagogik
Petra Wegener: Ein Praxis - Einblick: Über die Entstehung der Köpfe, Herzen und Hände in dieser Ausgabe
Günther Holzapfel: Zur neurowissenschaftlichen Herausforderung der Pädagogik - Manche Neuromythen - aber auch Pluspunkte für Gestaltpädagogik
Thorsten Fehr: Chancen und Grenzen von bildgebenden Verfahren in den kognitiven Neurowissenschaften
Rolf Bick: Grundlinien der Allgemeinen Gestaltpädagogik als Pädagogik für alle. Dieser Beitrag steht im Zusammenhang mit der 3. Europäischen Tagung der Gestaltpädagogik in Weilburg vom 25.-27. September 2009 unter http://www.gpv-ev.de zum herunterladen
Dimitri Arnoldt, Peter Jungen, Jaqueline Kneib und Petra Wegener: Die Walderlebnis Woche; Oder täglich grüßt das ... Impulserlebnis ... Denn, "Spielzeug zerbricht - Erlebnisse nicht".
Katrin Knoche: Freie Alternativschulen - Eine Fundgrube für neurobiologisches Lernen?
Susanne Schlossarek: Über Mobilität. Rezension zu einer Veröffentlichung von Cornelia Muth

19.2008, H.2: Spiritualität
Ilse Brall: Was mir dieses Bild bedeutet (zum Titelfoto)
Heinrich Dauber: Erziehung - Therapie - Spritualität: Übergänge und Grenzflächen
Franz Feiner: Spiritualität als Weg der persönlichen Gestaltwerdung und im sozialen Lebensbereich
Claudio Hofmann: Wozu brauchen wir den lieben Gott?
Stanko Gerjolj: Jakobskampf mit Gott - eine "kämpferische Spiritualität"?
Hans Neuhold: Gestaltpädagogik im Religionsunterricht. Beispiele und Möglichkeiten
Rosemarie Uhlig: Am Ende zum Anfang
Rosemarie Uhlig: "Stimmen zum Them" aus dem Berliner Gestalt-Salon am Freitag, 13.06.08 bei Petra Wegener

hoch


19.2008, H.1: Heraus-Fordern
Michael Beyé: Fehlen Konflikte?. Oder: Nachbesinnung zur 2. Europäischen Tagung der Gestaltpädagogischen Vereinigung (GPV)
Rolf Bick: Rede gegen die Verhausschweinung der Pädagogen und für ein gutes Selbst- und Sendungsbewusstsein
Jörg Bürmann: "Antworten auf neue Herausforderungen" oder "Das empfindsame Begleiten des sich Wandelbaren" – ein Beitrag zur Frage: "Was ist Gestaltpädagogik?"
Olaf-Axel Burow, Christel Schmieling-Burow: Art-Coaching: Ein neuer Weg zur Erschließung der "inner vision” und ungenutzter kreativer Potentiale
Martin Rubeau: Workshop "Beziehungen"
Christiane Funke: Teilnehmerinnen-Bericht
Antworten zur Blitzumfrage: "Für mich ist es eine Herausforderung"
Christiane Funke: Herausforderung – Das bedeutet für mich, einen Text für die Zeitschrift zu verfassen
Gerwin Krieglsteiner: Persönlichkeitsentwicklung der Schüler in der Balance zwischen Individuum und Gesellschaft
Magadalena Hompot: Nein und noch mal nein

hoch


18.2007, H.2: Individualität und Gemeinschaft
Emanuela Bocchieri: Anders sein
Jochen Waibel: Die Identität der Stimmpersönlichkeit
Eva Helene Matyas/Daniela Michaelis: "Das Tor des Hörens öffnen" – über die Tomatis-Methode
Bernhard Christian/Bernhard Prosch: Identität und Gemeinschaft durch Unterrichten – nötig und möglich?
Christiane Eichhorn/Thomas Kremers: Das Pädagogische Selbstkonzept
Christiane Eichhorn: "Gott, was ist Glück?" über die Arbeit mit dem "Pädagogischen Selbstkonzept"
Gerd Matissen: Warum ich mir während meines Referendariats Hilfe von Menschen gesucht habe, die außerhalb des Systems, das mich beurteilte, stehen
Edelgard Dullien: "Nachhilfe für Referendare"
Jörg Bürmann: Die Arbeit mit dem Pädagogischen Selbstkonzept (PSK) am Studienseminar Oberhausen
Christof Lingelbach: Zur Entwicklung von Fortschrittsgefühl und Selbstkraft in einer schulischen Auszeit für schwersterziehbare Kinder
Magdalena Hompot: Ich bin ein sehr "starker Löwe"
Ilona Feldmann: Auch der Eisbär braucht ein Ufer – Kurzfassung der Graduierung in Gestaltpädagogik
hoch


18.2007, H.1: Traum und Realität
Hans Neuhold: Den Träumen lauschen: religionspädagogische und biblische überlegungen zur Bedeutung der Träume
Olaf-Axel Burow: Energie und Leidenschaft: Vergessene Dimensionen der Schulentwicklung
Hedwig Ortmann: Denk mal! Die Schule, das Träumen und das Träumerische
Stanko Gerjolj: Howard Gardners Theorie über multiple Intelligenz in der Schulklasse
Eva Meschede: Das Big Band-Projekt als Beispiel für "persönlich bedeutsames Lernen"
Christof Lingelbach: Die Welt im Klassenraumzulassen. Von der Realität einer heilpädagogischen Auszeitklasse zur Vision einer "Schule für humanes Lernen"
Ute Lehmann: Zachäus und der Traum vom wirklichen Leben
Magdalena Hompot: "Lebe heute das Jetzt!"
Marc Dibowski: Zaubern in der Schule
hoch


17.2006, H.2: KLASSENZIMMER
Christel Wehrmeyer: Mein Klassenraum
Hanna Rojczyk: Was Schulräume erzählen
Silvia Froese: Wenn 's an der Tür klopft
Magdalena Hompot: Klassenzimmer
Ute Kienzl: Von der Perfektion im Mathematikunterricht
Ulla Berker-Horsch: Toms Vater ist tot
Gestaltpädagogisch nachgedacht. Auszüge aus Berichten nach GP-Ausbildungsgängen zusammengestellt von Ute Kienzl - mit einer Einführung von Jörg Bührmann
Hedwig Ortmann: Denk mal!
Volkmar Baulig: Ritalin und Co ein Workshopbericht
Stanko Gerjolj: Howard Gardners Theorie über multiple Intelligenz in der Schulklasse
Regina Bullerschen: Auf dem Weg sein
Ellen und Heiner Wilms: Gestaltpädagogik und "Erwachsen werden"
Hedwig Ortmann: Zum Tod von Hildegund Heinl
hoch


17.2006, H.1: LERNEN IN EUROPA
Manfred Jobst: Lehrend lernen, lernend lehren Alte Schulrede - neue Lernforschung
Rolf Bick: Die Zukunft der Gestaltpädagogik Erinnerungen und Perspektiven
Hans Neuhold: Die "drei Interaktionswelten des Wissens" und ihr Bezug zur Gestaltpädagogik
Giovanni Firrito: Erfahrungen und Praxis mit humanistischer Pädagogik in Italien
Magdalena Hompot: Lernen mir jungen Roma - aber was und wie? Aus den Erfahrungen einer Lehrerin aus Rumänien, die Schüler aus der Volksgruppe der Roma unterrichtet
Ivica Lencová: Imagination und Emotion - Förderung des kreativen Potentials und der Emotionalität des Schülers durch Bild, Text und Musik
Olga Ogurcova: Lettland mit den Augen der Ausländer gesehen
Ilse Brall: Kürbiskernöl, Zahnpasta und Geduld
Ute Kienzl: Logisch - Gestaltpädagogisch
hoch


16.2005, H.2: PROFESSIONALISIERUNG
Telse A. Iwers-Stelljes / Renate Luca: Umgang mit Konflikten in schulischen Kontexten zur Förderung von Professionalisierungsprozessen von Lehramtsstudierenden. Ein Beispiel
Günther Holzapfel: Entstehung, Konzeption und Praxis des weiterbildenden Studienganges "Supervison und Organisationsberatung im Bildungsbereich" (WSO) an der Universität Bremen
Jörg Schlee: Professionalitätserwerb durch Kollegiale Supervision und Beratung
Claudio Hofmann: Professionalität heute: Genutzte und vertane Möglichkeiten der Gestaltpädagogik
Christiane Eichhorn / Waltraud Fischer / Sylvia Kreisel / Alfons Otte / Erika Baum / Traudl Stöcklein / Susanne Wundling: Ausbildungsgang in Gestaltpädagogik - Rückblick und Ausblick in Briefen
Manfred Jobst: "Ich fürchte, unsere allzu sorgfältige Erziehung liefert uns Zwerg-Obst"
Manfred Jobst: Zu den Thesen von Detlef Knopf
hoch


16.2005, H.1: STANDARDS
Ute Kienzl: Standards in der Lehrerausbildung
Heinrich Dauber: Von der sozialen Benachteiligung zur gewaltförmigen Ausgrenzung - Kinder und Jugendliche in problematischen Lebenslagen
Christof Lingelbach: Zur Gestalt einer notwendigen "Auszeit"
Telse A. Iwers-Stelljes: Unterrichtskompetenz zwischen Stress und Gelassenheit
Ulrike Becker: (Sich) Einlassen und (sich) verstehen lernen
Ekkehard Kreutter: "Reden ist Silber
Detlef Knopf (†): Passt Gestalt nicht mehr in unsere Zeit?
hoch


15.2004, H.2: EINMISCHUNG
Olaf-Axel Burow: Desaströse Bildungspolitik! - und wo bleiben die Antworten der Gestaltpädagogik?
Dieter Reitz: Einmischung und gestaltpädagogische Haltung
Hedwig Ortmann: Sich einmischen oder Distanz schaffen
Heinrich Dauber: über die Kunst der Nicht-Einmischung
Norbert Seeger: Zur Didaktik und Methodik kreativer Medien
Lidija Hernault / Ilse Brall: Kinder-Reden an die Menschheit
Silvia Froese: Wie der "Hurensohn" und "Der hat mit angerotzt" Versöhnung lernen
Manfred Jobst: Einmischen
Christiane Eichhorn: Don't push the river, aber: Bleib wach für Veränderungen
Michael Beyé: Ausblicke - Einblicke, Gedanken und Fotos zu einem Workshop Gestalt mit Schülern
hoch


15.2004, H.1: TOLERANZ
Claudio Hofmann: Toleranz - der grüne Punkt für das Gewissen?
Rolf Bick: über Sinn und Unsinn von Toleranz
Jörg Bürmann: Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden: Kurzbericht über ein gestaltpädagogisches Comenius-Projekt
Ute Kienzl: Toleranz im Unterricht - Aus Erfahrungen einer Mathematiklehrerin
Doris Klöss: Wo sind die Grenzen meiner Toleranz?
Dieter Reitz: Kreuzzüge - Gang durch eine Ausstellung
Michael Köditz: Hyperaktiv: Was tun?
Ulrich Herrmann: Lernen findet im Gehirn statt - die Herausforderung der Pädagogik durch die Hirnforschung
Carolin Schaper: Der Gedanke des selbstgesteuerten Lernens und seine Gestalt(ung) an der École d'Humanité
hoch


14.2003, H.2: ACHTSAMKEIT
Ilse Bürmann: über die Wirksamkeit einer dialogischen Grundhaltung in der Didaktik
Claudio Hofmann: Kurzer Nachtrag zu einer weiten Zukunft
Hedwig Ortmann: Innehalten - wahrnehmen - gestalten
Günther Holzapfel: Nordwestpassagen zwischen Leib, Emotion und Kognition in der Pädagogik. Zur Einheit und Differenz von Wahrnehmen, Fühlen, Denken und Einbildungskräften in Lern- und Bildungsprozessen
Waltraud Fischer: Welche Bedeutung hat die Gestaltpädagogik für meine persönliche Gegenwart und Zukunft?
Ulrike Becker: Die Kunst, sich selbst und eine (Lern-)Gruppe zu leiten
Ute Kienzl: über die Entwicklungspsychologie von Vereinen
Michael Beyé: Nachruf auf Detlev Knopf
Martina Wäcken und Mitglieder der ehemaligen Tagungs-Vorbereitungsgruppe: Hannover - Re von nah (rückwärts lesen!)
hoch


14.2003, H.1: OHNE TITEL
Ursula Graf: Gewaltprävention in der Grundschule. Persönlichkeitsstärkung als besondere Form der Gewaltprävention
Sabine Lewerenz: Liebe, Sex, Zärtlichkeit und Co
Christoph L. Beringar: über Wechselwirkungen zwischen Meditation und sozialem Lernen
Michael Beyé: Gestaltpädagogik mit Schülern - geht das?
Manfred Jobst: Die Geschichte vom kleinen Hier, vom kleinen Jetzt und vom kleinen Und
Klaus Heesen: "Ich möchte lieber nicht". Bericht zu Graduierungsarbeit
Heinrich Dauber: Buchbesprechung zu Annette Höhmann-Kost: Bewegung ist Leben. Integrative Leib- und Bewegungstherapie    eine Einführung
hoch


13.2002, H.2: ENTSCHEIDUNGEN
Rolf Bick: Wir aber müssen uns entscheiden
Ute Kienzl: Und ist der Ruf einmal ruiniert
Hanne Gallenstein: Entscheidung für die älteren
Christiane Welk: Immer diese Entscheidungen
Sabine Lewerenz: Verrückte Idee
Michael Köditz: Auffälliges Verhalten: Wie die Schule nicht alles noch schlimmer machen könnte
Ekkehard Geister: Gestaltpädagogik und Diagnostik
Jörg Bürmann: Prinzipien lebensweltorientierten Lernens - überlegungen aus der Sicht eines Gestaltpädagogen
Manfred Jobst: Entscheidungen fürs Innehalten, Innehalten für Entscheidungen. Skizzen zu kreativen Prozessen, Berichte zu Graduierungsarbeiten
Christa Bald: Viele (alle) Wege führen nach Rom
Sabine Lewerenz: Liebe, Sex, Zärtlichkeit und Co.
Dorothee Kaltenpoth: Ein jegliches hat seine Zeit
Heinz Kaufmann: Buchbesprechung zu Claudio Hofmann: Achtsamkeit.
hoch